Der erste Trade im Forex Kontomanagement

Forex Kontomanagement

Forex KontomanagementEs gibt eine Anzahl von verschiedenen Arten, Aktien und andere Wertpapiere zu analysieren, sie zu untersuchen und das richtige Angebot dann auszu-wählen. Mit Hilfe von Tradingmethoden und Handelssystemen lässt sich dies zwar ein wenig unterstützen, was aber genauso wichtig zu beachten ist ein gesundes Forex Kontomanagement.  Die vorher genannten Methoden haben im Forex Kontomanagement immer das Ziel, eine Prognose zu erstellen und dann den Trade in die vorhergesehene Richtung zu eröffnen. Dies ist in Ordnung, allerdings hat es den Nachteil, dass hierbei das Risiko zwar im Chart bestimmt ist, jedoch nicht im Konto. Das Risiko ist einer der hauptsächlichen Gründe für Verluste. Insbesondere für Laien am Anfang einer Tradingkarriere stellt das Wissen über das Risiko beim Trading und den Umgang im Forex Kontomanagement einen wichtigen Punkt dar, der oftmals vernachlässigt wird.

Richtiges Forex Kontomanagement von Anfang an

Richtiges Forex Kontomanagement von Anfang anDer Trader möchte direkt am Anfang einen Gewinn erzielen und setzt mit unbedachten Positionen sein Guthaben aufs Spiel. Und diese Vorgehensweise ist nicht richtig.  Im richtigen Forex Kontomanagement versucht der Trader sein Risiko erheblich zu verringern. Ein Beispiel: Am Tag der Kontoeröffnung hat das Konto noch keinen Gewinn. Es befindet sich am Nullpunkt und darunter ist alles negativ. Der Trader muss nun für seinen ersten Trade eine Transaktion eingehen, die erstmals risikolos bzw. mit geringem Risiko behaftet ist. Dies bedeutet natürlich gleichzeitig, dass es nicht so schnell voran geht. Der Faktor Zeit spielt also somit eine nicht unerhebliche Rolle. Jedoch haben viele Trader am Anfang keine Geduld. Jedoch ist es wichtig und bei einem guten Forex Kontomanagement unabdingbar, zu Beginn das Risiko sehr gering zu halten. Hier lautet die Devise: Je mehr Zeit, desto mehr Geld.